Bericht zur Ortshauptversammlung 2015

Die Ortsvorsitzende Cordula Hörmann konnte neben den erschienen Mitgliedern auch einige interessierte Bürger sowie den neu gewählten Landtagsabgeordneten Eric Beißwenger aus Unterjoch begrüßen.

Die Ortsvorsitzende berichtete in ihrem Jahresbericht über ein abwechslungsreiches Jahr mit informativen, politischen oder auch geselligen Veranstaltungen. So wurde beispielsweise der Flughafen Memmingen besichtigt, eine informative Bachwanderung durchgeführt oder ein Info-Stand zur Europawahl eingerichtet.

Die Ortsvorsitzende Cordula Hörmann wünschte sich hier noch mehr jüngere Teilnehmer, da diese Gruppe nur wenig bei diesen Veranstaltungen vertreten sind.

Der Kassier Anton Lederle berichtete über einen soliden Kassenstand, der nur wenig vom Stand des letzten Jahres abwich.

Nach der Entlastung des Vorstands dankte Cordula Hörmann den scheidenden Vorstandsmitgliedern mit einem Geschenk:

Kassier Anton Lederle wird verabschiedet

– Nach über 24 Jahren als Kassier der CSU Sulzberg-Moosbach trat Anton Lederle nicht mehr zur Wahl an.

Schriftführerin Yvonne Hitzler wird verabschiedet

– Nach 6 Jahren als Schriftführerin übergibt Yvonne Hitzler ihr Amt ebenfalls in andere Hände.

Zwei Mitglieder, Oskar Sommer und Hermann Martin sen., konnten ihre Ehrung für 40 Jahre Mitgliedschaft nicht persönlich entgegennehmen.

Vorstandschaft der CSU Sulzberg-Moosbach

 

 

 

 

 

Die Neuwahlen ergaben folgendes Ergebnis:

  1. Vorsitzende: Cordula Hörmann (wie bisher)

Stellvertreter:               Silvester Barensteiner (wie bisher)

Günter Geisenhofer (wie bisher)

Kassier:                       Siegfried Wiedemann (neu)

Schriftführer:                Markus Jörg (neu – bisher Beisitzer)

Beisitzer:                      Hermann Martin (wie bisher)

Josef Zobel (wie bisher)

Hubert Mayr (wie bisher)

Dietrich Fugger (wie bisher)

Karl Krebs (neu)

 

Dietrich Fugger regte an, dass sich die älteren Mitbürger, die vielfach noch sehr rüstig und interessiert sind, sich in unterschiedlichen Funktionen einbringen. Hier wäre es möglich, in einer Senioren-Union gemeinsame Ziele und Anregungen aufzunehmen.

Eine rege und lange Diskussion entwickelte sich zum Thema Dorferneuerung und den Planungen für ein neues Rathaus. Hier stellte die Ortsvorsitzende und Gemeinderätin Cordula Hörmann klar, dass für sie ein in der Diskussion stehender Abriss des ehemaligen Benefiziatenhauses (ehemaliges Rathaus und heutige Bücherei) nicht in Frage komme. Dieses Gebäude sei prägend für das Ortsbild, die Bausubstanz grundsätzlich intakt und auch aufgrund seiner Historie erhaltenswert. Wichtig sei in diesem Zusammenhang natürlich die zukünftige Nutzung des Hauses, da nur ein mit Leben gefülltes Haus erhaltenswert ist.

Ehrenvorstand und Ehrenbürger der Marktgemeinde Sulzberg Siegried Keller bemängelte, dass das der Gemeinderat bei ihrer Entscheidung für ein neues Rathaus keinen Architekten-wettbewerb ins leben gerufen habe. Dies hätte die Möglichkeit eröffnet aus unterschiedlichen Lösungsvorschlägen die beste Lösung zu finden.

Von anderer Seite kam die Anregung, die Planungen ergebnisoffen zu halten. Die Gemeinderäte sollten die verschiedenen Möglichkeiten der Planungen (Abriss Benefiziatenhaus ja/nein; Abriss „gelbes Haus“ ja/nein)  aufgezeigt bekommen, damit eine objektive Einschätzung getroffen werden kann.

Bei den unterschiedlichen Redebeiträgen zeigte sich, dass es keine einfache Lösung gibt.

Der Bau eines neuen Rathaus bei gleichzeitigem Erhalt des aktuellen Rathauses während der Bauzeit engt die Planungen ein. Außerdem beeinflussen die Dimensionen des neuen Rathauses die kompletten weiteren Planungen in Bezug auf den Dorfplatz.

 

Der Landtagsabgeordnete Eric Beißwenger berichtete im Anschluss von seiner Tätigkeit im Landtag. Die Aufgabe sei sehr arbeits- und zeitintensiv. Aus diesem Grund musste er auch seine Tätigkeit auf seinem landwirtschaftlichen Betrieb deutlich zurückfahren.

Als Landtagsabgeordneter hat er mit vielen „großen“ Themen zu tun, beispielsweise die Flüchtlingspolitik und Unterbringung sowie Integration der vielen Menschen. Als Abgeordneter kümmert sich Erich Beißwenger auch um die Probleme von Bürger, die sich an ihn wenden. Hier sei oftmals bei Gesprächen mit den richtigen Stellen schnelle Hilfe möglich.

Auf die in den vergangenen Jahren ins Stocken geratene Energiewende angesprochen, sagte Erich Beißwenger, dass hier natürlich viele unterschiedliche Interessen eingreifen und jede Gruppe entsprechend dafür eintritt.

Nach dem Bericht von Eric Beißwenger fragte Cordula Hörmann, ob man ihn vom Ortsverband Sulzberg-Moosbach im Landtag besuchen könne. Erich Beißwenger sagte zu, dass das gerne geschehen könne, jedoch erst im Jahr 2016, da in diesem Jahr sein Kalender schon voll sei.

Zusammenfassung der Versammlung:

Eine hochinteressante Diskussion zum Thema Dorferneuerung, neues Rathaus sowie ein interessanter Bericht zu aktuellen Themen und der aktuellen Arbeit des Landtagsabgeordneten Eric Beißwenger.

Gemeinderatswahl 2014

Nach einem langen Wahlkampf und einigen Veranstaltungen fanden am 16.03.2014 die Kommunalwahlen statt.

Die CSU Sulzberg-Moosbach konnte ein gutes Ergebnis erzielen und erhielt als Liste die meisten Stimmen. Fünf Listenkandidaten wurden in den Gemeinderat gewählt

Peter Jörg, Cordula Hörmann, Christian Haneberg als bereits amtierende Gemeindräte

Karoline Schneid und Siegfried Wiedemann als Neulinge

Herzlichen Glückwunsch  und viel Erfolg bei Eurer Aufgabe!

Kandidaten für Wahlen im März 2014 nominiert

Bericht zur Nominierung des Bürgermeisterkandidaten sowie der CSU- Listenkandidaten für die Sulzberger Gemeinderatswahlen

Die CSU Sulzberg-Moosbach hat mit großer Mehrheit den amtierenden Bürgermeister Thomas Hartmann zur Wahl des Bürgermeisters nominiert. Damit tritt Thomas Hartmann als bisher einziger Kandidat an. Zuvor hatten ihn bereits die Freien Wähler Sulzberg ebenfalls nominiert.

Seit 1996 ist der 53-jährige Hartmann nun Bürgermeister von Sulzberg. In seiner Bewerbungsrede betonte er, dass er mit großer Freude für die Sulzberger aktiv ist und große Projekte anstehen.

Weiterlesen

Nominierungsversammlung für die Gemeinderatswahlen im März 2014

Der Ortsverband Sulzberg-Moosbach lädt am 04.12.2013 alle Mitglieder und Interessiertenzur Ortshauptversammlung ein.

Die Versammlung beginnt um 20.00 Uhr im Gasthof Hirsch in Sulzberg.

In dieser Versammlung stellen sich die Bewerber für die Wahl des Gemeinderats im März 2014 vor.

Die Tagesordnung sieht wie folgt aus:

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Bildung des Wahlausschusses
  3. Wahlvorschläge
  4. Vorstellung der Kandidaten für die CSU-Liste bei der Kommunalwahl 2014
  5. Wahl der Bewerber für das Amt des Gemeinderats
  6. Wünsche, Anträge, Verschiedenes

 

Adventssingen in Moosbach am Sonntag, 08. Dezember 2013

Am 2. Adventssonntag findet in Moosbach das traditionelle Adventssingen unseres Ortsvereins statt.

In der Pfarrkirch St. Johann Baptist in Moosbach sind ab 19.30 Uhr folgende Mitwirkende dabei:

  • Bläsergruppe Moosbach
  • Young Voices, Chor
  • Rainer Wagner, Text
  • Gitti Müller, Gesang
  • Pfarrer Maurus Mayer, Orgel

Verbringen Sie mit uns einen besinnlichen Abend mit weihnachtlichen Klängen, Gesang und traditionellen Geschichten.

Der Eintritt ist frei. Es wird jedoch um Spenden gebeten, die in diesem Jahr wieder einem Moosbacher Verein zugute kommen.


Kandidaten für die kommenden Wahlen in Sulzberg

Die CSU-Kandidaten für die Landtags-, Bundestags- und Bezirkstagswahl aus unserem Landkreis sind in Sulzberg zu Gast. CSU_Einladung

Am Mittwoch, den 07. August 2013, ab 19 Uhr  veranstalten wir im alten Feuerwehrhaus, im Museum, einen Wahlabend unter dem Motto:

 GET  TOGETHER  –  PARTY

 Wir haben alle unsere Spitzenpolitiker vor Ort:

  •  MdB   Dr. Gerd Müller    (Staatssekretär)
    Direkt-Kandidat für den Bundestag
  • MdL  Dr. Thomas Kreuzer   (bayerischer Staatsminister)
    Direkt-Kandidat für den Landtag
  • Eric Beißwenger                    Listen-Kandidat für den Landtag
  • Dr. Christian Schwarz           Listen-Kandidat für den Bundestag
  • Renate Deniffel                      Kandidatin für den Bezirkstag

Jung- und Erstwähler haben die Chance, unsere CSU-Kandidaten persönlich kennen zu lernen! Stellen Sie in lockerer Atmosphäre persönlich Fragen an unsere Kandidaten.

Lockere Gespräche bei Cocktails und Snacks, umrahmt von moderner Musik im außergewöhnlichen Ambiente des Feuerwehrmuseums.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Bericht zur Jahreshauptversammlung 2013

 Jahreshauptversammlung der CSU Sulzberg

Von einer Vielzahl an informativen und kulturellen Veranstaltungen konnte Ortsvorsitzende Cordula Hörmann bei der jährlichen Hauptversammlung des CSU Ortsverbandes Sulzberg-Moosbach berichten. Außerdem stellte sich der Listenkandidat für die Landtagswahl im Herbst Eric Beißwenger den Mitgliedern vor und verdeutlichte, wie er sich für die Belange der Bürger und die Interessen des Oberallgäus einsetzen will.

Neue Vorstandschaft mit geehrtem Mitglied und Gewinner Verlosung

In Ihrem Jahresbericht gab Cordula Hörmann einen Überblick über durchgeführten Veranstaltungen. Kirchturmbesichtigung und –führung, Bachbegehung, offene Diskussionsrunde mit dem Primizianten Daniel Rietzler, Führung durch die Fachhochschule Kempten, Ausflug nach Ofterschwang mit Besichtigung des Beschneiungsteich und des Vorzeigehotels Sonnenalp, Adventssingen, Besichtigung der Erasmuskapelle, Informationsveranstaltung zum Thema Kirchensteuer mit Pfarrer Maurus Mayer.

Zusammen mit dem Ortsverband Dietmannsried besuchte eine 24-köpfige Sulzberger Gruppe den CSU-Bundestagsabgeordneten Gerd Müller in Berlin.(2013-Berlin-Gruppe Reichst.) Neben dem Besuch des Stasi-Gefängnisses in Höhenschönhausen, standen die Besichtigung des Bundeskanzleramtes, des Reichtages und eine Diskussionsrunde mit dem Abgeordneten auf dem Programm. Abgerundet wurde die Fahrt durch die Besuche der Vorzeigestädte Leipzig und Weimar, die die Errungenschaften des Aufbaus Ost und die Zahlungen aus dem Solidaritätsfonds deutlich machten.

Der Ausblick auf das kommende Jahr ist geprägt von den im Herbst stattfindenden Wahlen des Landtags und Bundestags. Auch die im März 2014 angesetzten Kommunalwahlen werfen bereits Ihren Schatten voraus. Geplante Veranstaltungen sind u. a.: Besichtigung des Allgäu-Airports, Besichtigung der Allgäuer Zeitung, Adventssingen sowie ein Vortrag zum Thema „Erneuerbare Energien“, Informationsstände vor den Wahlen.

In seiner Ansprache verteidigte der Listenkandidat Erich Beißwenger zunächst die Entscheidung zu zwei Terminen für die Landtags- und Bundestagswahl. Durch die unterschiedlichen Wahl- und Bewertungsverfahren in den jeweiligen Wahlen sowie die gleichzeitig in vielen Städten, Gemeinden und Kreisen stattfindenden zusätzlichen Wahlen (Bürgerentscheide, etc.), wäre die Bedeutung und die Übersichtlichkeit der Entscheidungen zu kurz gekommen. Eric Beißwenger plädierte auch dafür, dass

Listenkandidat für die Landtagswahl - Eric Beißwenger

wieder ein CSU-Mann die Stimme für das Oberallgäu in München in die Waagschale wirft, nachdem bei der letzten Wahl zwei Mitglieder der Freien Wähler und der Grünen den Einzug in den Landtag schafften. Mit seiner Familie lebt der gebürtige Heidelberger zweifache Vater in Unterjoch und bewirtschaftet eine kleine Landwirtschaft und eine Alpe.

Ein kurzes Grußwort von Bürgermeister Thomas Hartmann führte kurz die Erfolge der Gemeinde und die Wertschätzung der geleisteten Arbeit auf, die sich beispielsweise in der großen Investitions-bereitschaft und der dennoch sehr geringen Verschuldung  der Gemeinde widerspiegelt.

Eine besondere Ehrung gab es für Willi Hörmann. Er wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Außerdem fand noch eine Verlosung für alle 21 seit dem Jahr 2010 hinzugekommenen Neumitglieder statt. Dabei gewann Elias Vogler einen neue IPOD-Shuffle.